Das schwedische Märchen mitten in Goslar

„Wie ein Midsommarnachtstraum!“ denke ich mir, während ich meine Kamera für den Tag startklar mache. Der Innenhof des Schiefer wurde in eine liebevolle Location für einen besonderen Tag verwandelt. Weiße Tischtücher, verspielt gefaltete Stoffservietten und kleine rosarote Blümchen in verschiedenen Glasvasen rundeten das Bild harmonisch ab. In den einzelnen Windlichtern tänzelten die zarten Flammen der Kerzen vor sich hin und gaben der ganzen Veranstaltung noch mal eine extra Portion Magie. Von Baum zu Baum und zu den majestätisch wirkenden Fassaden des Schiefers sind Lichterketten gespannt, aus denen viele kleine Birnen in einem warmen Goldgelb um die Wette strahlen.

Jeder Handgriff und jedes noch so kleine Details haben diesen ohnehin schon schönen Ort in eine romantische Location verwandelt und ich bin mir sicher, dass man diesen zauberhaften Tag so schnell nicht vergessen wird. In meinem Augenwinkel sehe ich Kevin am Grill hantieren und schaue daraufhin nach, was er da macht. „Na Kevin, was machst Du da?" frage ich ihn gespannt, während er konzentriert das Fleisch auf dem Grill wendet. „Ich smoke hier gerade Schweinefilet! Das servieren wir dann später unseren Gästen als kleinen Appetitanreger mit etwas Brot. Auf diesem Grill verbirgt sich aber das wahre Highlight!" lächelt er mir zu und öffnet zu seiner linken einen weiteren Grill, auf dem viele kleine Hähnchen auf Bierdosen sitzen und vor sich hin schmoren, das zarte Roastbeef Farbe angenommen hat. „Das duftet ja lecker!" schmunzle ich und bin erstaunt, wie viel Liebe und Ideenvielfalt Kevin in das kulinarische Angebot dieser Veranstaltung steckt.

Wir kümmern uns um den Erlebniswert Eurer Veranstaltung!

Ein paar Meter weiter beobachte ich Hend und Patrick dabei, wie sie nochmal an allen Tischen nachsehen, ob auch wirklich jedes Detail stimmt. Sie drapieren noch mal jede einzelne Gewürzmühle nach und wischen mit einem feinen Baumwolltuch über einzelne Stellen an den Tischen. Nach dieser langen Zeit ohne jegliche Veranstaltungen sind die beiden wahnsinnig froh, dass sie an diesem Abend wieder Gäste bewirten und ihnen eine unbeschwerte Zeit bereiten können. „Die Zeit im Lockdown ohne Kontakt zu unseren Gästen war wirklich nicht schön. Ich hoffe, wir können einem weiteren Lockdown in der Gastronomie entgehen!" erklärt Hend mir mit hoffnungsvoller Miene. Ich weiß sofort was Hend mir damit sagen möchte und denke an unser ausgeklügeltes Hygienekonzept. Wir gestalten jede Veranstaltung und jeden Besuch in unseren Gastronomien sicher und garantieren zusätzlich für sichere Raumluft*.

Aber hier geht es um weitaus mehr, als zu kellnern, Gäste mit Getränken zu versorgen, ein Menü auf den Teller zu zaubern oder das Hygienekonzept einzuhalten. Unsere guten Gastgeber kümmern sich um mehr als das. Unser wundervolles Team hat den Erlebniswert im Kopf und achtet auf den Flow der Veranstaltung. Am Ende bleibt nur die Erinnerung an diesen Abend. Und die muss einfach nur toll sein! Darum denken unsere Mitarbeiter wie Entertainer, Wünscheerfüller, Dekorationstalente, Küchenhelden und Planungsgenies. Es ist auch heute wieder spürbar, wie das ganze Team Hand in Hand zusammenarbeitet, um den Gästen ein unvergessliches Ereignis zu ermöglichen. Nach und nach trudeln auch schon die ersten Gäste ein und versammeln sich freudig auf dem Innenhof. Ein Haufen herzlicher Menschen, die gemeinsam einen ganz besonderen Grund zum Feiern haben.

Überraschung

Kurz Zeit später geht es auch schon los. Alle Gäste schnappten sich gelbstrahlende Sonnenblumen und gruppierten sich gemeinsam auf dem Innenhof. Die Überraschungsgäste kamen. Und dann fühlte es sich für eine Zeit so an, als wäre alles um einen herum egal. Als sei alles nichtig und nur dieser Moment würde zählen. Gespannt schauten alle auf die kleine Gasse zwischen Schiefer und Touristinformation und sahen dem nichtsahnenden Überraschungsgästen entgegen. Zwei Menschen, die schon von weitem so herzlich und glücklich wirkten, dass sich dieses tiefe Gefühl von Zufriedenheit ganz automatisch in mir einstellte. Zwei Menschen, die das Leben an diesem Tag seit bereits 60. Jahren Tag für Tag miteinander verbrachten. Zwei Menschen, die sich an den Händen hielten und dankbar ihr Enkelkind Alena ansahen, die übrigens der Lockvogel an diesem Tag war.

Glück ist...

Was gibt es Schöneres im Leben, als angekommen zu sein? Ich spüre diese positive, emotional geladene Energie und fotografiere einfach drauf los. Es gelingt mir glücklicherweise, ein paar wirklich schöne Schnappschüsse einzufangen, so wie den Moment, in dem die beiden allmählich ahnten, dass hier etwas nicht stimmt. „Was macht ihr denn alle hier?" freute sich der Bräutigam und konnte sein Glück kaum fassen. „Und ich dachte wirklich, Alena will mit uns eine Bratwurst essen gehen!" fügte er hinzu und begrüßte total überwältigt und mit ein paar Glückstränen im Augenwinkel seine Familie und Freunde. Auch die Braut war sprachlos und funkelte mit glitzernden Augen ihre Gäste an. „Damit hätte ich niemals gerechnet!" sagte sie und ließ sich von ihrer Tochter einen hübsch gebundenen Blumenkranz in die Haare stecken.

Allzeit Bereit: Das A-Team

Während sich die Gäste begrüßten und einander austauschten bereitete Kevin den Empfangssnack vor und hatte dabei natürlich reichlich Unterstützung vom A-Team! Alex und Albert schlawinerten um den Grill herum und konnten es kaum abwarten, dass es endlich los ging. Der gesamte Innenhof des Schiefers roch unwiderstehlich gut und wirklich jeder warf Kevin einen hungrigen Blick zu. Ein paar Meter weiter waren Hend und Patrick bereits in ihrem Element und ließen bei den Gästen keine Wünsche offen. Alles wirkte so harmonisch und leicht. Und genau das ist es, was wir erreichen wollen. Es ist uns wichtig, dass wir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten können und sich jeder abgeholt fühlt. Jeder soll sich rundum umsorgt fühlen und beseelt nach Hause gehen. Jeder individuelle Wunsch wird ernst genommen, um das bestmögliche Erlebnis zu erschaffen.

Während Kevin das Bierdosen Hühnchen filetiert und das genussvolle „Mhhh!" der Gäste mit einem Grinsen im Gesicht in sich einsaugt, räume ich mein Equipment zusammen und fühle, dass es für mich an der Zeit ist zu gehen. Ich bin betrunken, obwohl es für mich heute Abend nur Cola Zero gab. All die Herzlichkeit und die große Detailverliebtheit dieser Feierlichkeit machen mich dankbar und ich freue mich sehr, dass Alex mich zu dieser Veranstaltung hinzugezogen hat. Ich schultere die Tasche meiner Kamera, und beobachte wie Hend mit einem der Gäste um die Wette lacht. Ein paar Meter weiter sehe ich in das Gesicht von zwei überwältigten Menschen, die sichtbar glücklich waren, diesen Abend mit ihren Liebsten zu erleben. Ich verabschiedete mich in die Runde und erinnerte mich daran, was wirklich zählt. Irgendwann glücklich und tief zufrieden zu sein, mich mit Menschen zu umgeben die ich liebe und das Leben zu feiern.

Wer weiß, vielleicht feierst auch DU bald das Leben und Deine ganz persönliche Lovestory in unseren 4 Wänden!

* sieh mal hier www.schiefer-erleben.de für weitere Infos zu unserem Hygienekonzept und zur sicheren Raumluft.